booklist

Zahir

In Paulo Coelhos Roman "Der Zahir" habe ich viele Dinge wiedergefunden. Eine Person, die in unseren Gedanken beginnt mehr und mehr Platz einzunehmen. Bis nichts von einem selbst und nichts von der anderen Person übrig ist. Man ist gelähmt - handlungsunfähig, die Gedanken drehen sich im Kreis. Das ist ein Zahir. Das Wort kommt aus dem Arabischen und beschreibt einen Gegenstand der einem lieb ist und von dem man nicht lassen kann.

Der Mann versucht sich von seinem Zahir zu lösen - dafür muss er sich selbst erkennen und neu entdecken. Dann ist der Zahir kein Zahir mehr sondern seine Frau, die ihn verlassen hat weil sie ihn liebt.

Einfach wundervoll!!!!

22.2.07 14:19, kommentieren